Saisoneröffnung „ERLEBNIS Statt ERGEBNIS“

Start mit spektakulärem Handicap Turnier in die Saison!

Am vergangenen Samstag gab es auf der Saisoneröffnung ein Turnier der besonderen Art zu bestaunen. Die acht teilnehmenden Spieler starteten nicht von null, sondern ihrer Spielstärke entsprechend von -15 bis +30 in ihre Aufschlagsspiele. Im Mittelpunkt standen dabei aber zahlreiche Gimmicks, die den Spaßfaktor des Turniers enorm steigerten. Ob mit Alienbrille, Hexenhut, Tentakelhänden, Schwimmflügeln oder speziellem Holzschläger, die Spieler hatten mit ihren zahlreichen Handicaps ordentlich zu kämpfen, was zu einigen lustigen Szenen auf dem Platz führte. Die zu tragenden Gimmicks wurden vor jeder Partie neu ausgelost, um die Spieler mit immer neuen Aufgaben herauszufordern.

Sportlich setzte sich am Ende Kai Dierkes als Sieger der achter Turnierauslosung durch. Dabei hatte er nicht nur mit den Gegnern Lothar Klaas, Klaus Redeker und im Finale Manuel Pawlik zu kämpfen, sondern auch mit den Handicaps. Auch ein Hawaiirock, die aufblasbare Riesenhand und eine Pferdemaske konnten ihn im Laufe des Turniers nicht stoppen.

Das von Tobi Dunschen und Isabelle Seck organisierte Handicap Turnier endete anschließend mit einem gemütlichem Ausklang. Für alle Beteiligten stand dieses Mal nicht das Ergebnis, sondern das Erlebnis und der Spaßfaktor im Vordergrund. Das Turnierformat des Handicap-Turniers wird auf Grund der positiven Erfahrungen sicherlich noch öfter ausgetragen werden.